Buchtipps

Gewinnspiel

Drohnen, Daten, dunkle Mächte

Buchtipps

Rubik’s stellt spannende Zukunftsthriller für den Sommer 2017 vor

Drohnen, Daten, dunkle Mächte
Zukunftsthriller

„Ich weiß es. Ich weiß alles. Ich weiß, wo es zu finden ist. Ich bin verbunden. Drähte, Wellen, Netzwerke, Webs… eine Million Milliarden summender Verbindungen, die in meinem Kopf sirren. Ich weiß alles.“ So lautet die Stelle, an der Tom begreift. Und er weiß: Es ist „unglaublich. Unfassbar. Verwirrend. Erschreckend.“ So wie Tom geht es einem oft, wenn man von den neuesten rasanten Entwicklungen in unserer digitalen Welt hört, wenn man liest, welche Visionen aus dem Silicon Valley aufsteigen, unsere Zukunft betreffend, die immer gerade schon begonnen zu haben scheint. Datenbrillen, die einem alles erzählen, Drohnen, die alles sehen, virtuelle Welten, die so mit der Realität verschwimmen, dass die Grenzen nicht mehr auszumachen sind, Roboter die fühlen und von implantierten Chips gelenkte Menschen. Fantastisch? Gruselig? Verheißung? Apokalypse? Fluch oder Segen?

Wer auf diese Fragen eine Antwort suchen will – denn finden wird er sie nicht – der lese. Der lese „I-Boy“, diese Wahnsinnsgeschichte eines ganz normalen Jungen, dem ein I-Phone auf den Kopf fällt. Der plötzlich alles kann, alles weiß – aber helfen Tom die Splitter in seinem Gehirn, ein furchtbares Verbrechen aufzuklären? Das Buch des britischen Autors Kevin Brooks ist nicht nur eine hyperkritische und aberwitzige Utopie des Schreckens, sondern auch ein derart spannender Thriller, dass man bisweilen beim Lesen das Atmen vergisst. Und gleich weiterlesen will. Zum Glück gibt es noch Brooks’ Serie „Travis Delany“. Auch die beginnt zum Erschaudern quälend und traurig – und mit dem Handy-Foto eines Mannes mit Knopflochkamera…

Und es gibt Ursula Poznanski. Wer sich in ihre Welt wagt, findet nicht mehr so schnell wieder hinaus. In ihrem bahnbrechenden und mit Preisen überhäuften Erstling „Erebos“, in dem ein Computergame sich als Sphäre des Verbrechens, der Erpressung und Grausamkeit erweist. Aus den Jugendlichen Nick und Emily werden Kämpfer gegen den Entwickler des Spieles, Ortolan, und neben der fast unerträglich spannenden Handlung schießen auch aus diesem Buch die Fragen wie heiße Pfeile: Wo sind die Grenzen der technischen Entwicklung? Haben wir sie im Griff oder sie uns? Eins ist klar: Irgendwo im strahlenden Licht der digitalen Zukunft verläuft eine Linie. Dort beginnt die Dunkelheit, wird Machbarkeit zur fremden Macht. Doch hat diese Zukunft vielleicht schon begonnen? Haben wir die Grenze überschritten?

Jona bezahlt fast mit seinem Leben damit, dass er es tut. Der hochbegabte Junge aus Poznanskis jüngstem Roman „Elanus“ hat eine Drohne entwickelt, mit der er seine Mitschüler, das Mädchen, in das er verliebt ist und andere Menschen ausspioniert. Auch dieses Spiel ist sehr bald keines mehr. Und in „Layers“, dem Vorgänger, werden Straßenkinder zu Boten einiger reicher Männer mit Allmachtsfantasien. Sie wollen mithilfe von Datenbrillen namens „Visioner“ die Menschheit zum Besseren bekehren und schrecken dabei vor nichts zurück. Hier lässt die österreichische Autorin die Fragen nach Richtig und Falsch, Gut und Böse, Fortschritt oder Höllenritt endgültig explodieren und den Leser in einem Gehirnchaos zurück.

Man kennt sich nicht mehr aus nach diesen Büchern. Sie bringen einen um den Schlaf und den Verstand. Ein Genuss – wenn man keine Angst vor dem Denken hat.

JETZT MITMACHEN UND GEWINNEN

Rubik’s verlost drei sensationelle Buch- und Cube-Pakete im Wert von jeweils 50 Euro für einen spannenden und bunten Sommer. Und so könnt Ihr bis zum 30.06.2017 mitmachen:

1. Liked Rubik’s auf Facebook
2. Teilt diesen Beitrag
3. Sagt uns, warum genau Ihr das Paket haben möchtet…

Die Gewinner ermitteln wir per Zufallsprinzip und benachrichtigen sie direkt über Facebook.